top of page

Morgengedanken aus dem Pferdestall 1/7

Genieße das Hier und Jetzt


Ich beobachte, wie die Pferde gemütlich an ihrem Heu kauen. Es ist windstill, der Himmel strahlend blau und es liegt Frieden in der Luft.


Heute morgen waren die Pferde hungrig. Sie hatten gestern Abend zu wenig Heu bekommen (mein Fehler, sorry!). Eigentlich kommt so etwas bei uns nicht vor. Ich füttere so reichlich Heu, dass die Pferde normalerweise morgens immer noch ein paar Reste in den Netzen und der Raufe haben. So weiß ich, dass alle – auch die Alten, die schlechter fressen – genug bekommen. Das Resultat ist ein durchgängiges Sattheits-Gefühl der Pferde, was sich in allgemeiner Entspanntheit und Zufriedenheit bemerkbar macht.


Heute morgen war das also nicht so. Die Stimmung war für eine kurze Weile etwas unruhiger. Verständlich. Aber sobald das Heut verteilt war, fielen die Pferde wieder in ihren ausgeglichenen Zustand und kauten zufrieden und in aller Ruhe an den Heuhalmen.


In meinem Inneren ist es da schon wesentlich aufgewühlter. Ich neige in den letzten Tagen sowieso zu einer inneren Unruhe, und jetzt habe ich auch noch ein schlechtes Gewissen wegen gestern. Die Pferde schauen mich an, liebevoll und gleichzeitig wie als würden sie ein wenig den Kopf schütteln. Mach dir doch nicht so einen Stress. Es ist doch jetzt alles gut. Wir haben zu fressen und die Sonne scheint. Friedlicher könnte ein Morgen nicht sein.

Nach und nach beruhigen sich mein pochendes Herz und mein rasendes Kopfkarussell. Aber ich muss mich dafür völlig auf die Energie der Pferde konzentrieren. Loslassen ist auch echt Arbeit. ;-)



Was kann ich dir von diesem Morgen als Inspiration mitgeben?


Mach es wie die Pferde. Komm ins Hier und Jetzt, in die Gegenwart. Bleib nicht hängen bei deinem inneren Kritiker. Er wird immer etwas finden, dass nicht perfekt war. Wenn du dem Kritiker zuviel Bedeutung gibst, verpasst du die Schönheit des Augenblicks. Was ausgesprochen schade wäre. Schau dich um, wo gibt das Leben gerade alles, um dich zu erfreuen? Auch wenn es ein wenig Mühe macht, diese Punkte zu finden, es ist überaus lohnenswert. Oft sind es die kleinen Momente. Ein Sonnenstrahl. Ein Blick deines Pferdes oder deines Liebsten. Ein Frühlingskrokus oder der Duft deines Cappuchinos.


Suche nach diesen Augenblicken. Tanke auf in dieser Energie. Lade deine Batterie mit diesen Momenten auf, damit du Kraft hast, wenn der Wind wieder von vorne weht.

14 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page